Akkordeon-Orchester Velden/Vilsbiburg

Die Geschichte der Akkordeonmusik im Musikverein Velden geht auf das Jahr 1971 zurück. Allerdings führte das Akkordeon neben der Blasmusik nur ein Schattendasein. Ludwig Rottenwallner übernahm 1982 das Akkordeonorchester als Dirigent und baute es kontinuierlich auf. Durch die Teilnahme an diversen Wertungsspielen und Konzerten wurde das Niveau stetig erhöht.

Die größten Highlights und Erfolge waren: 1995 – Gewinn der Bayerischen Meisterschaft – Kategorie Erwachsene Hauptstufe 1996 – Gewinn des Internationalen Akkordeonwettbewerbes in Kopenhagen – Kategorie Erwachsene Hauptstufe 2006 – World Music Festival in Innsbruck – Wertung Hervorragend mit Skulptur – Kategorie Erwachsene Oberstufe 2007 – Jubiläumskonzert „25 Jahre Akkordeon-Orchester“ – Gastorchester: Orchester Hohnerklang aus Trossingen

Bei Fahrten zu den Partnerstädten Roana in Italien oder Aigrefeuille in Frankreich greift die Gemeinde gerne auf das Akkordeonorchester zurück.

Diverse Auftritte bei Gottesdiensten, Hochzeiten, dem Grillfest des Musikvereins und sowie Konzerte begleiten das Akkordeon-Orchester durch das Jahr. Bei den Konzerten ist es den Mitgliedern des Orchesters ein großes Anliegen, immer wieder neue Highlights einzubauen, um den Besuchern den Konzertabend so interessant wie möglich zu gestalten. So wurde 1997 mit Sissi Retschmeier gemeinsam ein Konzert veranstaltet. 2003 überraschte man die Gäste erstmals in der Pause mit einem Buffet, das auf Anhieb sehr gut ankam.Mehr als die Hälfte der Mitglieder des Orchesters musizieren seit über 30 Jahren gemeinsam.

In der Musikschule Vilsbiburg leitete Ludwig Rottenwallner ebenfalls ein Akkordeonorchester. Im Jahre 2008 entschloss sich Ludwig Rottenwallner, die beiden Orchester zusammen zu nehmen und formierte damit ein großes Akkordeon-Orchester, das nun unter dem Namen „Akkordeon-Orchester Velden/Vilsbiburg“ auftritt. Sowohl in Vilsbiburg als auch in Velden sind die Konzerte immer gut besucht. Da die Räume im Musikheim des Musikverein Velden e.V. allerdings zu klein wurden, probt das Akkordeon-Orchester nun im Saal der Musikschule Vilsbiburg. Mitlerweile hat sich das Orchester mit 2 Querflöten und 2 Schlagzeugern, die sowohl die Percussions als auch das Marimbaphon übernehmen, erweitert. Auch eine Musikerin mit einer Gesangsausbildung ist unter den Akteuren. Der Zusammenhalt in der Gruppe wird durch gemeinsame Probenwochenenden, Gasthausbesuchen und Ausflügen gestärkt. Eine gesunde Mischung zwischen langjährigen Musikern und jungen Musikern, die sich gegenseitig inspirieren und wertschätzen. Musikprobe ist immer montags 19.45 – 21.30 Uhr in der Musikschule Vilsbiburg.